version de version en

Schlittenhundeschule/Sleddog-Workshop

Ihr wolltet schon immer einmal einen Blick „hinter die Kulissen“ werfen. Wissen, wie die Arbeit auf einer
Schlittenhundefarm neben den Touren aussieht. Lernen, wie die Hunde ausgebildet und für den Winter fit gemacht werden? Dann seid ihr in unserer Schlittenhundeschule genau richtig.

Während eures einwöchigen Aufenthaltes bekommt ihr das Leben auf der Farm hautnah mit. Ihr seid in
unserem „Guidehaus“ mitten im Camp in Zweibettzimmern untergebracht. Das Haus verfügt über insgesamt
7 Zimmer, einen Gemeinschaftsraum, eine Küche, zwei Duschen und WCs sowie eine Sauna.

Ihr werdet einem unserer Guides/Mitarbeiter fest zugeordnet und begleitet ihn bei allen Aufgaben, die im
Herbst so anfallen, von der Versorgung der Hunde angefangen über das Training bis zur Prüfung und
Reparatur des Materials, sowie der Vorbereitung der Hütten und Trails für Herbst und Winter.

Während ihr mit den Hunden arbeitet, lernt ihr auch jede Menge Theorie. Denn Futter ist nicht gleich Futter,
Training nicht gleich Training. Zu den praktischen Tätigkeiten zählen unter anderem:

- Versorgung der Hunde im Camp (Füttern, Putzen, Pflege der Kennel)
- Pflege der Hunde (bei Bedarf zB Krallen schneiden, Fell bürsten, Zähne kontrollieren)
- Training der Hunde
- Puppytraining (Lernen ihrer Namen, Halsbandtraining, Stakeouttraining als Vorbereitung auf ihre Verwendung als Schlittenhunde)
- Junghundetraining (Kommandos, Kickbike oder Trike)
- Training der Tourhunde (Leithundetraining mit Kickbike oder Trike, Training mit Trainingswagen,
Zusammenstellung von Teams)
- Kontrolle und Reparatur der Ausrüstung (Geschirre, Leinensysteme spleißen, Schlitten bauen oder reparieren)
- sofern es die Bedingungen bereits zulassen: Trailpräparierung mit Motorschlitten

Bitte habt dafür Verständnis, dass gerade im Herbst die Tätigkeiten und das Training stark wetterabhängig
sind und daher nicht im Vorfeld ein fixes Programm festgelegt werden kann. Wir werden aber versuchen, euch
möglichst einen Einblick in alle Bereiche zu ermöglichen.

Voraussetzungen

Um euch eine schöne und lehrreiche Zeit auf unserer Farm mit vielen positiven Erlebnissen zu ermöglichen,
bitten wir um die Beachtung der folgenden Voraussetzungen:

Körperliche Fitness: ist erforderlich
Für die Arbeit im Camp und das Training mit den Hunden wird ein Mindestmaß an körperlicher Fitness
vorausgesetzt. Futtereimer können mal etwas schwerer sein und auch ein Hundeteam vor dem
Trainingswagen möchte beherrscht werden.

Altersgrenzen: 14-75 Jahre
Das Mindestalter für die Schlittenhundeschule beträgt 14 Jahre. Die Teilnahme von Minderjährigen am
Programm ist nur bei Begleitung durch personenverantwortliche erwachsene Gäste und nach vorheriger
spezifischer Anfrage möglich.
Aus Erfahrung können wir sagen, dass die körperlichen Anforderungen im Camp von Gästen über 75 Jahren
teilweise nicht erfüllt werden können. Aus diesem Grund können wir solche Buchungen nur auf Anfrage
annehmen.

Ausrüstung: Kleidergröße S-XXL, Schuhgröße 37-46
Damit ihr für die Arbeit im Camp und mit den Hunden bestens ausgerüstet seid, solltet ihr robuste
Arbeitskleidung mitbringen. Für Trainingsfahrten können wir euch Spezialausrüstung zur Verfügung stellen,
jedoch solltet ihr bedenken, dass diese für Extremtemperaturen ausgelegt ist und daher im Herbst oft noch
zu warm. Zu dieser Ausrüstung gehören Jacke, Überhose, Mütze, Überhandschuhe und gefütterte
Winterstiefel. Bitte habt dafür Verständnis, dass diese Spezialausrüstung herstellerseitig in den verfügbaren
Größen beschränkt ist und wir daher nur die angegebenen Größen zur Verfügung stellen können. Solltet ihr
aus diesem Rahmen fallen, kontaktiert uns bitte vor der Buchung, so dass wir euch Tipps für die Ausrüstung
geben können.

Programm

Samstag:
Vom Flughafen Kittilä organisieren wir Sammeltransfers zu unserem Camp. Eure Zimmer stehen
euch ab 16.00 Uhr zur Verfügung. Ihr erhaltet erste Informationen zum Ablauf der nächsten Tage und lernt den für euch verantwortlichen Guide kennen. Anschließend könnt ihr euch beim Abendessen für die nächsten
Tage stärken.

Sonntag - Donnerstag:
Lernen, lernen und nochmal lernen steht auf dem Programm. Gemeinsam mit eurem
„Ausbilder“ absolviert ihr die oben genannten Aufgaben der Schlittenhundeschule. Das Essen am Abend
bereitet ihr gemeinsam zu.

Freitag:
Der Tag steht zur freien Verfügung. Ihr könnt beispielsweise einen Ausflug nach Äkäslompolo
unternehmen, wandern oder einfach entspannen. Natürlich freuen sich auch die Hunde im Camp an ihrem
freien Tag über euren Besuch.

Samstag:
Abreisetag, Zimmerabgabe bis 10.00 Uhr, Sammeltransfers zum Flughafen Kittil.

Die Reihenfolge der Aktivitäten kann bei Bedarf bzw. entsprechend der Witterungsverhältnisse geändert
werden.

Leistungen

Enthalten:
5 Tage Schlittenhundeschule, 7 Übernachtungen im Zweibettzimmer im „Guidehaus“ im Camp, Sauna,
Verpflegung (Frühstück, Snack/Lunch, Hauptmahlzeit am Abend), bei Bedarf Ausrüstung für extreme Kälte
(Jacke und Überhose oder Overall, Schuhe, Überhandschuhe, Mütze), deutsch- und/oder englischsprachiger
Ausbilder, Sammeltransfer vom/zum Flughafen Kittilä. Transferzeiten werden rechtzeitig vor der Anreise bekannt gegeben.

Nicht enthalten:
Getränke, eventuelle Aktivitäten am freien Tag, ggf. Taxikosten für Fahrten nach Äkäslompolo
oder Muonio bzw. abweichende Flughafentransfers, Trinkgelder.

Gruppengröße:
max. 6 Gäste

Die Buchung einer Verlängerungswoche mit ähnlichem Programm ist möglich.


Termine und Preise

Termine:
02.09.2017 - 11.11.2017

Preise:
EUR 950,-/Person im (halben) DZ